Trinos Göttingen verpflichtet Suska Berger

Kurz vor Start der neuen Saison der 1. Damen Basketball Bundesliga kann Trinos Göttingen eine weitere Neuverpflichtung vermelden. Die junge Deutsche Suska Berger verstärkt die Trinos-Damen auf der Centerposition. Berger absolvierte bereits das Trainingslager in Tschechien mit dem Team und hinterließ hier und in den Testspielen einen positiven Eindruck.

Göttinger Basketballfans konnten die Neuverpflichtung bereits beim Testspiel gegen Wolfenbüttel in der FKG-Halle in Augenschein nehmen. Nun ist klar, dass die 1,87m große Berger weiterhin für Trinos aktiv sein wird. Zuletzt war sie in der 2.Liga beim DJK Köln-Nord im Einsatz. In Köln kümmerte sie sich neben Basketball darum ihre Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau abzuschließen. Vor den zwei Spielzeiten in Köln war Berger in der 1. Liga für den TV Bensberg im Einsatz. In diesem Club begann sie das Basketball spielen und hielt dem TV bis zu dessen finanziellen Zusammenbruch in der 1.DBBL die Treue.

Nun freut sich die 23-Jährige auf eine neue Herausforderung in Göttingen. Mit Trinos Göttingen will sie eine gute Saison spielen und die Play-Offs erreichen. Außerhalb des Basketballfeldes wird sie sich dem Studiengang General Management an der PFH Göttingen widmen.

Zwischen Training und Studium nahm sich die sympathische Berger Zeit für ein Interview und sprach über die bisherige Vorbereitung, Ziele für die Saison und die Stadt Göttingen.

Suska, Göttingen ist noch ein recht neues Pflaster für dich. Hast du dich schon gut eingelebt?

Berger: Göttingen ist eine schöne Stadt. Vor allem die Altstadt ist wunderschön. Man fühlt sich direkt heimisch, obwohl ich aus Köln größere Dimensionen gewöhnt bin.

Kommen wir zum Sportlichen, du trainierst schon seit einigen Tagen mit dem Team und warst auch mit im Trainingslager in Brandys. Wie fällt dein Fazit über das Trainingslager und die bisherige Vorbereitung aus?

Berger: Trainingslager und Vorbereitung haben mir bisher gut gefallen. Im Trainingslager waren die Trainingsmöglichkeiten optimal. Sehr anstrengend, vor allem nach meiner kleinen Pause zuvor, aber es war ein sehr gutes Trainingslager. Es war gut in ein Trainingscamp wegzufahren um das Team besser kennenzulernen. Das war sinnvoll und es hat mir sehr viel Spaß gemacht meine neuen Mitspielerinnen kennenzulernen. Es ist wirklich ein super nettes Team. Auch bei drei Trainingseinheiten am Tag ist es angenehm sie um sich zu haben.

Was hast du dir denn mit deinen neuen Teamkolleginnen für die Saison vorgenommen?

Berger: Ich möchte erstmal reinkommen und meine Rolle in der Mannschaft finden. Ich möchte mich schnell integrieren und schauen, was das Team macht, um dann meine Rolle zu finden. Wir wollen die Play-offs erreichen, das ist unser Ziel in dieser Saison.

Wie schätzt du denn euer Team im Ligavergleich ein?

Berger: Wir haben ein gutes Team zusammen. Ich finde es auch super, dass die jungen Spielerinnen mitmachen. Das ist für die Zukunft sicher von Vorteil. Die Liga ist schwer einzuschätzen, da kann man derzeit noch nichts genaues sagen.

Das Season Opening steht kurz bevor. Wie groß ist die Vorfreue auf den Saisonstart gegen Leipzig?

Berger: Ich freue mich sehr darauf, dass es jetzt richtig losgeht. Es ist ja das erste Season Opening für mich seit drei Jahren. Dabei freue ich mich auch besonders darauf meine Schwester Corry zu sehen, die ja für Wasserburg spielt. Endlich geht es wieder los. Die Spannung und Aufregung wie man in die Saison startet wächst schon. Die Vorbereitung war zwar gut, aber man trainiert ja für die Spiele, deswegen sind wir wohl alle froh, dass die Saison jetzt richtig losgeht.

Pressemitteilung BG 74 Göttingen

No comments yet... Be the first to leave a reply!