Titelträume endgültig geplatzt

Die Titelträume der königsblauen Regionalliga Basketballer sind nach der 86:93 (45:56) Niederlage in Westerstede am vergangenen Wochenende wohl endgültig geplatzt. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt nun schon sechs Punkte. „Es wäre nun wohl illusorisch zu behaupten, dass wir noch realistische Chancen auf den ersten Platz haben“, so ein gefasster Trainer Marjo Heinemann nach der Niederlage. Heinemann blickt jedoch nach vorne und formuliert klare, neue Ziele für den weiteren Verlauf der Saison: „Wir werden alles dafür geben die Saison auf dem zweiten Platz abschliessen zu können“ so Heinemann. Die höchste Priorität jedoch hat laut Heinemann „die konsequente Förderung und Weiterentwicklung unserer Nachwuchsspieler“. Mit dem 17-jährigen Maximilian Kuhle wurde in der vergangenen Woche ein weiterer Jugendspieler aus dem ASC-Jugendprogramm in den Trainingskader der Regionalliga-Mannschaft aufgenommen.

„Konnten Ausfälle nicht kompensieren“

Gegen die TSG Westerstede zeigten die Königsblauen zwar eine vernünftige Leistung – die zahlreichen Ausfälle konnten die Gäste am Ende jedoch nicht kompensieren. Neben dem gesperrten Daniel Ebeling fehlte mit Paul Büttner (Fingerbruch) und Yasin Kolo die komplette Centerriege des ASC 46. Mit Aufbauspieler Matthias Pflaumbaum (Bänderriss) fehlte zu dem ein weiterer wichtiger Spieler. Nach einem verschlafenen Start und einer durchwachsenen ersten Halbzeit (45:56/20.) kamen die Göttinger, angeführt durch Top-Scorer Jan Jörgensen (18 Punkte) besser ins Spiel und konnten gar eine Minute vor Ende sogar ausgleichen. Der bis dahin sehr starke 19-jährige Philipp Lieser scheiterte jedoch mit vier Freiwürfen in Serie an seinen eigenen Nerven und vergab somit eine mögliche Chance auf einen Sieg. „Westerstede hat heute wirklich stark gespielt und aus allen Lagen getroffen. Dennoch hatten wir die Möglichkeit das Spiel noch zu drehen“, resümierte Heinemann den Spielverlauf.

Punkte: Taylor (16), Mulic (12), Jörgensen (18), Lieser (17), Pett (8), Voß (6), Hartmann (2), Heinemann (7)

(End)

No comments yet... Be the first to leave a reply!