Erste Länderspiele für Julius Wolf

Beim Lehrgang Ende Dezember spielte sich der ehemalige BG74-Nachwuchsbasketballer Julius Wolf in den 20er Kader der U16 Nationalmannschaft. Jetzt ist er für das erste internationale Turnier der neuformierten U16 Nationalmannschaft nominiert. Am 13. Februar fliegt die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz nach Ankara um in der Vorrunde gegen Russland, Italien, Bulgarien, Kroatien und den Gastgeber Türkei zu spielen. Nach einem möglichen Viertelfinaleinzug warten auf die jungen ING-DiBa-Korbjäger unter anderem die Nachwuchsteams aus Griechenland, Slowenien und der Ukraine.

Der 2-Meter große Wolf, der seit September auf das Internat Urspringschule bei Ulm geht, kommt im Schwabenländle aufgrund seiner vielfältigen Möglichkeiten (kann alle Positionen von Aufbau bis Center spielen) in mehreren Mannschaften zum Einsatz. Er spielt in der U16, hier ist er zweitbester Scorer der Jugendoberliga und Topscorer seines Teams mit 22,3 Punkten im Schnitt. In der U18 Jugendoberliga ist er mit 10,3 Punkten drittbester Scorer im Team Urspring. Des weiteren kommt er regelmäßig in der NBBL-Mannschaft, die ihre dritte Meisterschaft anstrebt zum Einsatz, hier hat er bereits sein erstes „Double-Double“ (15 Punkte und 11 Rebounds) erzielt.

Wenn es der vollgepackte Spielplan hergibt, kommt er noch in der 2. Regionalliga zum Einsatz, wo er viel Erfahrung gegen ältere Spieler sammelt.

Julius Wolf fühlt sich sehr wohl in Urspring, zumal es auch schulisch sehr gut läuft beim 10Klässler.

(HW)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply