Entscheidungsspiel in Oldenburg erzwingen

Nachwuchsbasketball-Bundesliga: Team Göttingen muss gegen Junior Baskets gewinnen

Göttingen (end). Die Ausgangslage für das Team Göttingen in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) ist klar. Nach der unglücklichen 70:78-Niederlage am vergangenen Wochenende in der ersten Begegnung der Best-of-three-Serie bei den Junior Baskets aus Oldenburg, muss das Team von Headcoach Finn Höncher am Sonntag zu Hause in Göttingen gewinnen um auswärts ein entscheidendes drittes Spiel zu erzwingen. Tipoff in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums ist um 18 Uhr. Sollten die Nachwuchsbasketballer verlieren, steht der schwere Gang in die zweite Play-down-Runde an, in der die bisher sieglosen Eagles aus Itzehoe warten würden.

Verteidigungsvariationen

Soweit will Höncher jedoch nicht denken: „Wir hatten es in Oldenburg selber in der Hand das Spiel zu gewinnen und haben auf Grund von Kleinigkeiten verloren. Wir haben im Training versucht genau diese abzustellen, daher gehe ich mit einem sehr guten Gefühl in die Partie“, gibt sich der B-Lizenzinhaber optimistisch. Ein Schlüssel zum Erfolg wird das Kontrollieren des gegnerischen Aufbauspielers Kevin Smit sein.
Der überragende Akteur aus dem Hinspiel (25 Punkte) ist nur schwer zu stoppen. „Wir werden dieses Mal ein bisschen variieren und hoffen, dass es greift“, kündigt Höncher eine Umstellung in der Defense an.

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply