BG Damen gewinnen gegen Hamburg mit 64:55 (n.V.)

Die BG 74 Damen mussten in ihrem ersten Saisonspiel gegen Hamburg-West gleich in die Verlängerung. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 53:53. Doch das Team um Jennifer Kerns mobilisierte in der Verlängerung nochmal alle Kräfte gewannen schließlich verdient mit 64:55.

Zu Beginn der Partie merkte man den Göttingerinnen deutlich ihre Nervosität an: Viele offene Würfe und einige Korbleger wurden vergeben und auch in der Defensive schlichen sich immer wieder Fehler ein. Doch je länger das Spiel dauerte, umso besser wurden die BG Damen. In der zweiten Hälfte war dann jegliche Nervosität abgelegt und die Itensität in Angriff und Verteidigung nahm merklich zu. Insbesondere Mara Münder (14 Punkte im vierten Viertel), Steffi Beck und Nekane Krumm brachte die BG auf die Siegstraße. Alle drei Spielerinnen zeigten ihre Erfahrung und hatten großen Anteil an diesem wichtigen Sieg!

Jennifer Kerns über das Spiel:

Was wir im ganzen Spiel gut gemacht haben war unsere solide Defense. Unter den Körben haben wir gut ausgeboxt und dominierten das Inside-Spiel. Insgesamt kamen wir so auf 33 Rebounds. Wichtig war, dass wir trotz der schlechten Vorstellung in der ersten Hälfte als Team zusammen geblieben sind und uns durchgängig gegenseitig unterstützt haben. Mit einem 14-Punkte-Rückstand zur Halbzeit aus der Kabine zu kommen und einen Sieg einzufahren, zeugt von einer großartigen Einstellung der gesamten Mannschaft!

Die Punkteverteilung:
 
Britta Kulp: 3 Punkte
Hannah Hemmerlein: 7 Punkte
Mayka Pilz: 2 Punkte
Mara Münder: 21 Punkte, 3 Assists
Betty Bode: 7 Punkte, 14 Rebounds
Nekane Krumm: 12 Punkte, 5 Assists
Claudia Scherwing: 2 Punkte, 8 Rebounds
Steffi Beck: 8 Punkte, 10 Rebounds, 7 Assists

Foto: Christian Reinhard

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply