Veilchen treffen zum Jahresabschluss auf ALBA Berlin

Im letzten Spiel des Jahres 2010 steht für die BG Göttingen noch einmal ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. Die Veilchen gastieren am Mittwoch (29. Dezember, 20 Uhr) in der Bundeshauptstadt, um sich in der o2 world mit ALBA Berlin zu messen. Die Partie vom 16. Spieltag der Beko BBL ist zudem das direkte Aufeinandertreffen der beiden deutschen Clubs, die im Eurocup „überwintern“.

Sowohl die BG Göttingen als auch ALBA Berlin erreichten im Eurocup das Last 16. Berlin setzte sich in der Gruppe H gegen Anwil Wloclawek (Polen), Pepsi Caserta (Italien) und Göttingens EuroChallenge Final-Gegner Krasnye Krylia (Russland) durch. Dabei gewannen die Berliner alle sechs Spiele. Im direkten Liga-Duell beider Eurocup-Teams rückt interessanterweise noch ein dritter Wettbewerb in den Fokus: der Beko BBL-Pokal.

„Wenn wir noch eine Chance auf das Erreichen des Beko BBL-Pokals haben wollen, müssen wir das Spiel in Berlin gewinnen“, sagt BG-Head Coach John Patrick mit Blick auf die derzeitige Tabellensituation. Für die Qualifikation zum Pokal müssen die Veilchen zum Abschluss der Hinrunde mindestens auf dem siebten Tabellenplatz stehen. Just auf diesem Platz stehen die Veilchen nach 15 Spielen. In den zwei noch verbleibenden Matches der Hinrunde gilt es nun diese Platzierung zu festigen.

In Berlin erwartet die BG jedoch alles andere als eine leichte Aufgabe. John Patrick zollt den Berlinern viel Respekt: „ALBA ist eine sehr gute Mannschaft. Die 6:0 Bilanz im Eurocup sagt einiges aus! Auf den Positionen 4 und 5 kommen große Herausforderungen auf uns zu. Es wird ein sehr interessantes Spiel. Wir freuen uns auf die o2 world.“

An die Berliner Arena erinnern sich die Veilchen und ihre Fans sehr gerne. Vor fast genau einem Jahr gelang ihnen hier ein Auswärtscoup. Es war zugleich der erste Sieg Göttingens über die „Albatrosse“. Insgesamt fällt die Beko BBL-Bilanz der BG gegen Berlin mit zwei Siegen und vier Niederlagen aus.

Von einer herben 52:103 Niederlage in Bamberg zeigten sich die Berliner am vergangenen Sonntag sehr gut erholt. Gegen die Eisbären Bremerhaven setzten sich die Hauptstädter deutlich mit 85:59 durch. Aktuell steht ALBA auf dem vierten Tabellenplatz (18:8 Punkte).

Der Kader auf den Trainer Luka Pavicevic zurückgreifen kann, zählt zu dem besten und renommiertesten, was die deutsche Basketballlandschaft zu bieten hat. Topscorer des achtmaligen Deutschen Meisters ist Derrick Allen mit 13,6 Punkten/Spiel. Allen wechselte vor der Saison vom Vizemeister DEUTSCHE BANK SKYLINERS in die Bundeshauptstadt. Weiterhin eine feste Größe ist Guard Julius Jenkins, der bisher 11,8 Punkte/Spiel markiert. Forward Tadija Dragicevic ist mit durchschnittlich 11,7 Punkten der drittbeste Punktesammler Berlins. Zu diesem Trio gesellt sich ein Quartett aus deutschen Nationalspielern: der Rekordnationalspieler Patrick Femerling, die Forwards Yassin Idbihi und Sven Schultze sowie Guard Lucca Staiger. Weitere namhafte Akteure wie Immanuel McElroy, Hollis Price, Bryce Taylor und Marko Marinovic komplettieren die sehr tief besetzte ALBA-Mannschaft.

Das Kräftemessen mit diesem mit Stars gespickten Team ist für die BG Göttingen die letzte Partie des erfolgreichen Jahres 2010. Die Veilchen nehmen den Schwung von zuletzt fünf Siegen in der Beko BBL mit in die Hauptstadt. Spielbeginn in der o 2 World ist um 20 Uhr.

PM BG Göttingen

No comments yet... Be the first to leave a reply!