ASC gewinnt überraschend gegen Oldenburg

“Endlich hat es geklappt. Das war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung”, freute sich ein sichtlich erleichterter ASC-Headcoach Marjo Heinemann nach dem ersten Erfolg der Saison gegen ein Team aus der oberen Tabellenregion. Überraschend deutlich bezwangen die Göttinger die Baskets Akademie aus Oldenburg mit 74:58 (37:35) und verbesserten damit ihre Bilanz auf fünf Siege bei acht Niederlagen.

Ausschlaggebend für den Sieg war die geschlossene Mannschaftsleistung der Basketballer des größten Vereins in Niedersachsen. Insgesamt punkteten fünf Spieler zweistellig bei insgesamt 24 aufgelegten Assists.

“Die Jungs haben eine klasse Vorstellung abgeliefert und sich als Mannschaft präsentiert – das war heute unglaublich wichtig”, so Heinemann, der am Sonnabend-Abend eine starke Verteidigungsleistung seiner Mannschaft begutachten konnte. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 8:15 in der 6. Spielminute, stellte Coach Heinemann auf eine Zonenverteidigung um – die richtige Entscheidung. Punkt für Punkt holten die Königsblauen im zweiten Viertel auf und gingen vor knapp 200 Zuschauern in der Sporthalle Geismar bereits mit einer 37:35-Führung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, bevor der ASC 46 in den letzten zehn Minuten nocheinmal defensiv zulegte: Lediglich fünf Punkte erzielten die Gäste im finalen Abschnitt gegen die gut organisierte ASC-Zone. Die Göttinger, die in Center Timo Bode ihren Topscorer und dem BBL-Doppellizenzspieler Maximilian Kuhle ihren auffälligsten Spieler hatten, setzten sich nun Punkt für Punkt weiter ab und konnten am Ende vor stehenden Ovationen ihren fünften Saisonsieg feiern.

Punkte ASC: van Horn 2, Köhler 1, Mulic 12, Bode 17, Kuhle 15, Rosenberg 11, Schröder 10, Özbas 5.

(LV)

Comments are closed.