BG 74 siegt im NBV Pokal mit 84:54‏

Der Spitzenreiter der 1. Regionalliga Nord, die BG 74 Göttingen, setzte sich auch im Viertelfinale des NBV Pokals beim Ligakonkurrenten ASC Göttingen mit 84:54 (49:28) überlegen durch.

Beide Teams waren am Vortag in ihren Punktspielen erfolgreich, die BG 74 kam gegen Stade dem Aufstieg näher, der ASC konnte mit dem Sieg in Hermsdorf einen großen Schritt im Abstiegskampf machen.

Beim zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison, diesmal in der gut besuchten IGS-Halle, waren die Fronten schnell geklärt: nach sieben Minuten stand es 9:19 für die Veilchen. Nach dem 15:25 zur Viertelzeit setzten die Gäste ihren Lauf mit jeweils fünf Dreiern in den ersten Vierteln fort zum 17:39/24. Vor allem Andrew Maertens tat sich mit fünf Dreiern hervor, Nico Adamczak ließ sich mit drei Dreiern und elf Punkten auch nicht lumpen. Der Halbzeitstand von 49:28 spiegelte das Leistungsverhältnis des Derbys wieder.

In der zweiten Halbzeit spielten eher die zweiten Fünf gegen einander. Mit 26:35 ging auch diese an die BG. Robert Dill zeigte mit 10 unauffälligen Punkten im dritten Viertel seine Dominanz und die Mannschaft von BG-Trainer Hans-Werner Schmidt ihre Tiefe. Alle Spieler spielten fast gleich lang und es wurde bis zum Ende verteidigt.
ASC-Trainer Marjo Heinemann, der genauso flott durch wechselte, wird die Niederlage verschmerzen, hat die Punktrunde wohl doch eindeutigen Vorrang.

Die Punkte:
BG 74: Grimaldi 8/2 Dreier, Schicktanz 3, Maertens 15/5, Born 11, Adamczak 11/3, Schikowski 3, J. Schmidt 5/1, Dill 16, Schröder 3, Both 7

ASC: v Horn 4, Köhler 0, Herwig 0, Mulic 0, Hartmann 2, Özbas 0, Rosenberg 9, Kuhle 13, Bode 13, Crnalic 3, Teichert 6, Schröder 4

(HWS)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply