U19: Team Göttingen mit deutlicher Leistungssteigerung gegen Braunschweig

Das Team Göttingen hat das letzte, unbedeutende Spiel der Hauptrunde in der Division Nordost der U19-Bundesliga verloren. Gegen die hoch favorisierten Braunschweiger verlor das junge Team von Headcoach Daniel Endres zwar mit 69:87, blickt aber dennoch positiv der ersten Playdown-Runde gegen die Metropol Baskets Ruhr entgegen, die in zwei Wochen startet. Stark ersatzgeschwächt, ohne die beiden Center Malte Herwig und Henning Unger sowie ASC-Guard Steffen Teichert machten sich die Göttinger auf den Weg in die Löwenstadt. Insbesondere aufgrund der sehr deutlichen 53:99-Hinspielniederlage und dem schwachen Auftreten gegen ALBA Berlin am vergangenen Wochenende wollten sich die Gäste in einem anderen Licht präsentieren – es gelang. Zwar stand der Erfolg der Hausherren, die schnell mit 19:12 (8.) und 42:27 (16.) in Führung gingen nie zur Debatte, aber die Mannschaft um Kapitän Sinan Dirim kämpfte mit vollem Einsatz über die gesamte Spielzeit und konnte so die Ausfälle der drei Leistungsträger kompensieren. Mit Dirim, Scharff und Frenz standen zudem lediglich drei Spieler des ältesten Jahrgangs auf dem Parkett, alle anderen Akteure dürfen im nächsten, als auch eine Großzahl noch im übernächsten Spieljahr in der U19-Bundesliga eingesetzt werden. Insbesondere der erst 16-jährige Forward Jonathan Tegtmeyer lieferte in seinem erst zweiten NBBL-Spiel eine vielversprechende Leistung ab. Der vom CVJM Kassel stammende Tegtmeyer markierte in 34 Minuten Spielzeit ein Double-Double, markierte 17 Punkte und 16 Rebounds, sowie zwei Assists und drei Steals bei keinem Ballverlust. “Wir haben heute das umgesetzt, was wir in der vergangenen Woche trainiert haben und mit hohem Einsatz gespielt. Das war wichtig und auch nötig um die Ausfälle kompensieren zu können. Alle Spieler haben einen guten Job gemacht und das Auftreten der Jungs stimmt mich zuversichtlich im Hinblick auf die sehr schwere Aufgabe in den Playdowns”, resümierte Endres.

Punkte: Tegtmeyer 17, Scharff 10, Wiebe 13, Onwuegbuzie 9, Siebert 8, Dirim 7, Wiebold 4, Hefele 1.

(LV)

No comments yet... Be the first to leave a reply!