BG 74 1. Regionalliga Herren im Spitzenspiel bei den Sixers

Am Samstag, den 26.3.2011 um 18 Uhr kommt es mit der Begegnung der BSW Sixers aus Sanderdorf gegen die BG 74 Göttingen Herren zum Spitzenspiel der 1. Regionalliga Nord. Die Gastgeber belegen zurzeit nur den vierten Tabellenplatz, haben aber nach ihrem hohen Sieg am letzten Wochenende in Cottbus bei sechs Niederlagen eine weniger als die Konkurrenten um Platz zwei mit sieben Niederlagen. Darüber hinaus sind sie gegenüber den bislang in zwanzig Spielen ungeschlagenen Veilchen zwei Spiele im Rückstand. Eigentlich spielt also der aktuelle Zweite gegen den Spitzenreiter.

Da die in zwanzig Spielen noch ungeschlagenen Göttinger das Hinspiel erst in letzter Sekunde hauchdünn 58:56 gewinnen konnten, ist eine echte Revanche auf Augenhöhe zu erwarten. Ob die Mannschaft von BG 74-Trainer Hans-Werner Schmidt allerdings in Bestbesetzung antreten wird, ist zurzeit fraglich, gewinnen will er mit seinem Team allemal.

Die Gastgeber, die am zweiten Spieltag ihre einzige Heimniederlage erlitten (gegen Stade, gegen die sie auch das Rückspiel verloren), müssen als sehr heimstark angesehen werden. Die drei Amerikaner Julio Anthony (16,4 im Schnitt), Ryan McLemore (10,5) und Rolando Little (7,8) sowie der Ex-Chemnitzer Sascha Ansehl (14,5) bilden zusammen mit dem Ex-BBL-Spieler Peter Fehse sowie Center Daniel Montag das Grundgerüst der Mannschaft von Trainer Stephen Arigbabu.

Viel wird nach den letzten hohen Siegen des Spitzenreiters beim ASC (103:71) und gegen Wolfenbüttel (105:74) davon abhängen, ob auch auswärts die Intensität und Treffsicherheit aufrecht erhalten werden kann. Basierend auf kompakter Teamverteidigung wollen die Veilchen ihre individuellen Stärken im Angriff ausspielen.

„Die Aufgabe bei den Sixers ist in diesem Saisonabschnitt sicherlich die schwierigste für uns, da wir schon einige Zeit durch sind, sie aber noch unbedingt Platz 2 erreichen wollen. Andererseits haben wir noch den Ehrgeiz, die Saison ungeschlagen zu bleiben.“ ist sich Kapitän Julian Schmidt der Brisanz des Spiels bewusst.

(HWS)

No comments yet... Be the first to leave a reply!