Kader der BG 74 nimmt Gestalt an – Nekane Krumm und Bettina Bode bleiben

Der Kader des Aufsteigers in die 2. Damen-Basketball-Bundesliga, BG 74 Göttingen, nimmt Gestalt an. Nach Headcoach Jennifer Kerns und Aufbauspielerin Tasha Philips haben mit Nekane Krumm und Bettina Bode zwei weitere Leistungsträgerinnen der vergangenen Spielzeit ihr Engagement verlängert.

Teammanager Andreas Fink ist froh, dass mit dem Verbleib von Nekane Krumm und Bettina Bode für Kontinuität gesorgt ist. Beide Akteurinnen zählten in der Meistersaison in der Regionalliga zur ersten Fünf der Veilchen und wollen nun auch in der 2. Liga ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Centerin „Betti“ Bode ist für die gerade in den USA urlaubende Trainerin Jennifer Kerns die Garantin für die Überlegenheit unter dem Korb. Die BG stellt zudem die Weichen für eine erfolgreiche Arbeit im weiblichen Nachwuchsbereich. Denn Nekane Krumm übernimmt die neue U17 der BG 74 als Headcoach. Das ist die Mannschaft, die als U15 vor kurzem die Deutsche Meisterschaft errungen hat.

Eine weitere Personalie gibt es aus dem Umfeld des Zweitliga-Aufsteigers. Der ehemalige Bundesligaakteur Horst Wolf wird künftig die Marketing-Aktivitäten der BG 74 verstärken. Andreas Fink: „Wir haben immer gesagt, dass wir mit dem Start in der 2. Liga kein finanzielles Wagnis verbinden wollen. Da ist es gut, dass wir mit Horst jetzt über einen Mitstreiter verfügen, der sowohl im Basketball als auch im Marketing über langjährige Erfahrungen verfügt.“ Nach Auskunft von Fink sind derzeit über 80 Prozent des Etats für die kommende Saison gesichert: „Wir brauchen aber noch weitere Sponsoren.“ Beispielsweise im Club 74, der analog zum Business-Club der Erstliga-Herren auch bei den Damen ein Netzwerk der unterstützenden Unternehmen bilden soll.

Informationen zum Club 74 und über weitere Werbemöglichkeiten erteilen Horst Wolf (wolf@hw8-promotion.de) oder Andreas Fink (andreas.fink@bg74.de), der gemeinsam mit Michael Wiese (michael.wiese@bg74.de) die UG als Trägergesellschaft für die Zweitliga-Damen und Regionalliga-Herren anführen. Auch Dauerkarten für die kommende Spielzeit sind dort zu erhalten.

(KP / Foto: Jens Scholz)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply