Malena Rassmann bleibt bei den Veilchen

Malena Rassmann wird auch in der kommenden Saison das Trikot von Zweitliga-Aufsteiger BG 74 Göttingen tragen. Die 19jährige ist eine Wunschkandidatin von Trainer Jennifer Kerns und soll für aggressiven Wind von der Bank sorgen. „Lappi“, wie Malena Rassmann von ihren Mitspielerinnen nur genannt wird, ist bereits die vierte Akteurin aus dem Meisterkader, die ihr Engagement bei den Veilchen fortsetzt.

In der zurückliegenden Spielzeit überzeugte Malena Rassmann bei ihren Einwechslungen vor allem durch ihre kämpferische Spielweise in Abwehr und Angriff. Durchschnittlich 3,5 Punkte bei knapp zehn Minuten Einsatzzeit stehen aus 20 Spielen zu Buche.

Derzeit weilt die 19jährige, die auf den Positionen 2 und 3 zu Hause ist, in Uganda, um ein von ihrer Schwester initiiertes soziales Projekt zu unterstützen. Somero e. V. ist ein Projekt in Zentralafrika, das Jugendlichen, vor allem jungen Mädels aus sehr armen Verhältnissen Bildung und damit Chancen für die Zukunft eröffnen möchte. Außerdem arbeitet sie an einer Partnerschule und unterrichtet dort vor allem Englisch und organisiert sportliche Aktivitäten für die jungen Frauen. Ab September leistet Malena Rassmann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einer Göttinger Kindertagesstätte ab.

Bislang in Göttingen unter Vertrag sind: Jennifer Kerns (Headcoach), Mara Münder (SG), Nekane Krumm (SG/F), Bettina Bode (C), Klaudia Grudzien (F), Ofa Tulikihihifo (F), Katarina Flasarova (PG), Malena Rasmann (SG/F).

(KP)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply