Niederlage und Sieg für BG-74-Damen in Herne

Als insgesamt zufriedenstellend hat Headcoach Jennifer Kerns die Auftritte von Zweitliga-Aufsteiger BG 74 Göttingen in den Testspielen beim Herner TC eingeordnet. Einer 67:82-(45:45)-Niederlage am Samstag folgte ein 65:61-(29:30)-Sieg am Sonntag. Damit scheinen die Veilchen gut gerüstet für die erste Runde im DBBL-Pokal, in der es am kommenden Sonnabend um 20.30 Uhr erneut nach Herne geht.
Jennifer Kerns nutzte die erste Begegnung am Sonnabend, um vor allem den Nachwuchs-Talenten aus dem Göttinger WNBL-Team des ASC 46 ausreichend Spielzeit zu geben. Die 15jährigen Jennifer Crowder, Maj vom Hofe und Nele Aha standen rund 20 Minuten auf dem Parkett und erzielten ihre ersten Körbe im Zweitliga-Team (Crowder 5, Aha und vom Hofe je 4). Darüber hinaus erhielten alle mitgereisten Akteurinnen die Gelegenheit, sich gegen den Erstliga-Absteiger auszuzeichnen. Bettina Bode glänzte mit einem Double-Double (16 Punkte, 10 Rebounds). Herne hat übrigens den sofortigen Wiederaufstieg in die erste Damen-Basketball-Bundesliga als Saisonziel ausgegeben.

Dass die Veilchen mit dem Titelfavoriten durchaus mithalten können, zeigten sie dann im zweiten Testspiel am Sonntag. Auch hier war die Partie lange Zeit sehr eng, ehe die BG in den Schlussminuten einen knappen Vorsprung heraus spielen und verteidigen konnte. Teammanager Andreas Fink bezeichnete die Leistung als die Beste in der Vorbereitung und lobte, dass viele Spielerinnen Verantwortung übernommen hätten, wenn es eng wurde. Ebenfalls hervorzuheben ist die Überlegenheit beim Rebound.

Punkte am Sonnabend: Bode 16, Tulikihihifo 15, Münder 10, Grudzien 5, Crowder 5, vom Hofe 4, Aha 4, Müller 4, Flasarova 3, Krumm 1.

Punkte am Sonntag: Tulikihihifo 16 (12 Reb), Grudzien 14 (9), Flasarova 14, Luecken 6 (8), Münder 6, Müller 5 (6), Krumm 3, Bode 1.

(KP)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply