BG 74 1. Regionalliga Herren erneut siegreich im Derby gegen den ASC

Einen eminent wichtigen 77:68 (40:37) Sieg erreichten die 1. Herren der BG 74 Göttingen in der 1. Basketball-Regionalliga Nord zum Hinrundenabschluss beim Lokalrivalen ASC Göttingen und rückten mit ihrem dritten Saisonsieg auf den 10. Tabellenplatz vor. Der ASC verschlechterte sich mit nunmehr sieben Niederlagen auf den 7.Platz.

In einem sehenswerten Aufeinandertreffen der beiden höchsten Göttinger Basketballamateurmannschaften, dem leider nur circa 250 Zuschauer bei wohnten, verlief der Spielbeginn bis zur 5. Spielminute (7:7) ausgeglichen, bevor sich die Veilchen besonders durch Born, Rosenberg und Schikowski bis zum Viertelende auf 20:16 absetzen konnten.

Auch das zweite Viertel, das der ASC vor allem aufgrund der Treffsicherheit von Mulic (7 Punkte), Bode und dem jungen Papke 21:20 gewinnen konnte, verlief ausgeglichen. Von der BG 74 hielten der insgesamt überragende Spielführer Andrew Maertens (hier 9 Punkte, insgesamt 24 und 6 Assists) und Kapitän Julian Schmidt dagegen. Beim 40:37 zur Halbzeit war noch alles offen.

Die Veilchen starteten sehr konzentriert mit einem 8:2-Lauf in die zweite Spielhälfte. Vor allem Center Jan Both, seit dem zweiten Viertel von dem spät eingetroffenen Michael Schröder entlastet, zeigte gegen den enttäuschenden Chikoko seine Angriffsqualitäten. 11 von 15 Punkten, auch während eines zweiten 10:2 Laufes im dritten Viertel bewirkten eine Vorentscheidung zum 61:51 für die Mannschaft von Trainer Hans-Werner Schmidt.

Das wiederum punktarme, aber umkämpfte vierte Viertel konnte der ASC knapp 17:16 gewinnen, schaffte aber gegen den von der Freiwurflinie treffsicheren Maertens, der auch insgesamt vier Dreier versenkte, die Wende nicht, da die Veilchen vor allem mit Born (Double-Double mit 10 Punkten und 12 Rebounds), Schröder, Both und Schmidt sicher in der Verteidigung standen und Maertens alle Fäden in der Hand hatte.

„Wir sind heute kompakter und mehr als Team aufgetreten als der ASC und haben daher auch verdient gewonnen.“ freute sich Rückkehrer und Aufbauspieler Gökhan Özbas nicht nur über seinen gelungenen ‚Floater‘ über den Centerriesen Chikoko hinweg, sondern über den Sieg.
„Uns allen war aufgrund der Tabellensituation die Bedeutung dieses Spieles klar und darüber hinaus gilt die alte Regel, dass Derbys und das letzte Spiel vor der Weihnachtspause und natürlich auch vor unserer Teamweihnachtsfeier bei POTIS gewonnen werden müssen.“ ergänzte Kapitän Julian Schmidt.

Mit einem genauso wichtigen Auswärtsspiel in vier Wochen am 7.1.2012 bei der SG Wolfenbüttel beginnt die BG 74 die Rückrunde. Bis dahin wünschen Trainer und Spieler allen frohe Weihnachten und einen gesunden Start ins das neue Jahr.

Die Punkte:
Nolden 0, Stechmann 0, Pöschel 0, Born 10, Rosenberg 10/1 Dreier, Özbas 3, Schikowski 4, Schmidt 7/1, Maertens 24/4, Schröder 4, Stürmer 0, Both 15

(HWS)

No comments yet... Be the first to leave a reply!