Damen der BG 74 Göttingen gewinnen Abwehrschlacht in Quakenbrück

Der Auftakt für das Weihnachts-Event der Veilchen am 18. Dezember ab 15 Uhr in der Halle des FKG ist geglückt. Zweitliga-Aufsteiger BG 74 Göttingen siegte in einer wahren Abwehrschlacht gegen die TSV Quakenbrück Ladies mit 59:54 (32:26) und festigte damit den zweiten Tabellenrang. Hervorzuheben ist, dass die beiden 15jährigen Nele Aha und Jennifer Crowder mit sicher verwandelten Freiwürfen am Ende den Sieg unter Dach und Fach brachten.

Ofa Tulikihihifo ist zwar nach dem Match in Quakenbrück die Führung in der Topscorer-Liste los (Quakenbrücks Toby Martin machte 17 Zähler und damit sechs mehr als die Göttingerin), aber das Team sprang in die Bresche. Vor allem natürlich Claudia Grudzien, die mit 11 Punkten und 15 Rebounds ein sauberes Double-Double hinlegte. Göttingens Co-Trainer Finn Höncher kommentierte es nach der Schluss-Sirene sehr lobend: „Claudia hat uns insbesondere in der Verteidigung die nötige Intensität gegeben.“

Überhaupt war das Match im Artland ein Duell zwischen zwei gut verteidigenden Teams. Finn Höncher: „Quakenbrück hat uns in den Videos sehr gut analysiert. Deshalb musste heute die Defense das Spiel entscheiden.“ Besonders erfreut zeigte sich der Co-Trainer, dass ausgerechnet die beiden Jüngsten im Aufgebot die Partie letztlich entschieden haben: Denn die beiden 15jährigen Nele Aha und Jennifer Crowder waren es, die die spielentscheidenden Freiwürfe für den knappen Erfolg trafen. Ansonsten sah Höncher eine geschlossene Teamleistung der Veilchen.

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr hat die BG 74 Göttingen gegen BBZ Opladen das letzte Heimspiel des Jahres. Zu diesem Weihnachtsevent der besonderen Art sind alle Basketball-Fans der Region eingeladen. Es gibt ab 15 Uhr eine Tombola mit Preisen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro sowie Interviews mit Legenden des Göttinger Basketballs und natürlich Bratwurst und Glühwein satt.

BG 74 Göttingen: Nele Aha (4 Punkte/3 Rebounds), Bettina Bode (4/2/1 Steal), Jennifer Crowder (6/12), Katarina Flasarova (4/1), Claudia Grudzien (11/15), Maike Jörgensen (0/0/1 Steal). Nekane Krumm (4/2), Jana Lücken (8/5/2 Steals), Mara Münder (7/1), Ofa Tulikihihifo (11/8/1 Steal), Maj vom Hofe (0/2).

KP

No comments yet... Be the first to leave a reply!