ASC gewinnt 70:68 (37:33) in Berlin – Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Das war unser wichtigster Saisonsieg im Kampf gegen den Abstieg“, zeigt sich Headcoach Marjo Heinemann nach dem knappen 70:68-Sieg seines Teams in der Bundeshauptstadt gegen den VFB Hermsdorf sichtlich erleichtert. Obwohl die Voraussetzungen alles andere als optimal waren, da die ASCer erneut ersatzgeschwächt mit lediglich acht Spielern nach Berlin reisen mussten, starteten sie gut ins Spiel und beendeten die ersten zehn Minuten mit einem knappen Vier-Punkte-Vorsprung, den sie bis zur Halbzeitpause verteidigten.

Der Start in die zweite Hälfte gehörte eindeutig den Gastgebern und bei den Königsblauen drohten die Kräfte zu schwinden, sodass sie zum Ende des dritten Viertels mit 49:53 ins Hintertreffen geraten waren. Angeführt von Center Timo Bode und Power Forward Selim Mulic mobilisierten die Königsblauen jedoch ihre letzten Energiereserven und bewiesen in der Schlussphase den Funken mehr Nervenstärke, sodass am Ende ein hauchdünner Sieg für die Niedersachsen zu Buche stand.

Doppelten Grund zur Freude hatte Kapitän Selim Mulic, der am vergangenen Sonnabend nicht nur den Sieg sondern auch seinen 35. Geburtstag feierte: „Ein besseres Geschenk hätte ich heute nicht bekommen können“. Und auch Team-Manager Daniel Endres zeigte sich begeistert von der Charakterleistung des Teams: „Die Jungs haben mal wieder bewiesen, dass sie den nötigen Willen haben, um wichtige, hart umkämpfte Spiele zu gewinnen. Zudem haben sie in der vergangenen Woche diszipliniert trainiert, was am Ende belohnt wurde. Das war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.“

Punkte ASC: Bode (22), Mulic (16), Schröder (13), Kuhle (11), Crnalic (5), Köhler (2), Teichert (1), Özbas.

(LV)

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply