BG 74 1. Regionalliga Herren verlieren gegen Bramsche in der Endphase

Schwere Zeiten brechen für die 1. Herren der BG 74 Göttingen in der 1. Regionalliga Nord an. Spätestens ab jetzt geht es gegen den Abstieg, denn bei der erneuten nicht unvermeidbaren 62:72 (35:45) Niederlage wurde ein möglicher Sieg zum wiederholten Male in der Endphase verspielt.

Wie schon in den letzten Auswärtsspielen traten die Veilchen ohne Adamczak, Schröder und Rosenberg an und verschliefen beim 2:9 nach vier Minuten auch noch den Start. Bis zur Viertelzeit hatten sie sich jedoch bis zum 19:20 heran gekämpft. Das zweite Viertel verlief dagegen überhaupt nicht zur Freude von Trainer Hans-Werner Schmidt. Bramsche spielte aggressiver, was die Göttinger verunsicherte und in der schlechten Freiwurfausbeute von 5 von 14 (insgesamt 13 von 30) mündete. Der Spielstand von 35:45 für die lautstark unterstützten Gastgeber bewies zudem schlechtes Verteidigungsverhalten der Göttinger.

Die Halbzeitstandpauke wurde ab der 22. Minute umgesetzt. Jetzt waren alle wacher und immerhin konnten sich die BGer um den verbesserten Christoph Nolden auf 53:58 nach drei Vierteln heran kämpfen. Andrew Maertens glich in der 34. Spielminute zum 60:60 aus und alles deutete auf eine Wende hin. Doch gerade in der Phase unterliefen dem bis dahin besten Göttinger Sebastian Born fatale Ballverluste, so dass sich Bramsche wieder auf 66:60 absetzen konnte. Überhaupt verliefen die letzten sechs Minuten, in denen den Göttingern aufgrund viel zu überhasteter Spielweise nur zwei Punkte des wieder gekehrten Jan Both gelangen, bei 2:12 für die abgeklärter spielenden Bramscher sehr unbefriedigend für die Göttinger, die nun am nächsten Wochenende den Topfavoriten der Liga Oldenburg empfangen. Zwar wurde die zweite Hälfte des nicht unbedingt sehenswerten Spiels mit 27:27 unentschieden gestaltet, doch ließ zumindest die Göttinger Trefferquote bei Freiwürfen und Dreiern (1von 15) sehr zu wünschen übrig. Bramsche warf nur minimal besser, spielte aber effektiver.

Die Punkte:
Nolden 9, Stechmann 0, Pöschel 0, Born 13, Herold 2, Özbas 4, Schikowski 4, Schmidt 2, Maertens 14, Pfeifferling 0, Stürmer 0, Both 14

HWS

No comments yet... Be the first to leave a reply!

Leave a Reply