Härtetest für das BBT Göttingen gegen die Piraten

Eine schwere Aufgabe muss das Basketballteam Göttingen am kommenden Sonntag in der NBBL lösen. Das BBT trifft in der Sparkassen-Arena auf die stark einzuschätzenden Piraten Hamburg. In der JBBL reist das BBT erneut nach Berlin, wo es am Sonntag beim DBV Charlottenburg gastiert.

NBBL: BBT tritt daheim gegen die Piraten Hamburg an

„Das Spiel wird ein echter Härtetest für uns“, sagt BBT-Coach Daniel Endres mit Blick auf die Partie gegen die Piraten Hamburg (Sonntag, 15 Uhr, Sparkassen-Arena). Die Hamburger kommen mit der Empfehlung eines 42-Punkte-Sieges über Berlin-Süd nach Göttingen. Die große und robuste Hamburger Aufstellung dominierte vor allem die Zone.

Insofern wiegt es noch schwerer, dass das BBT weiterhin verletzungsbedingt auf Karim Ben Amor und Philipp Sprung verzichten muss. Zudem ist der Einsatz von Center Jonathan Tegtmeyer fraglich. „Hamburg ist ein stark einzuschätzender Gegner. Die Ausgangslage ist für uns nicht optimal, aber die Mannschaft hat zuletzt sehr gut trainiert. Sie wird alles daransetzen, den dritten Sieg im dritten Spiel einzufahren“, so Endres. Um gegen die Piraten zu bestehen, dürfe man sich dieses Mal allerdings keine Schwächephase wie noch in den ersten beiden Spielen erlauben.

Mit zwei Siegen fällt die Bilanz des BBT in der NBBL Division Nordost bisher makellos aus. Die Piraten Hamburg weisen ein ausgeglichenes Konto bei einem Sieg und einer Niederlage vor. Dem Sieg über Berlin-Süd ging eine Niederlage beim Bramfelder SV voraus.

JBBL: Erneutes Gastspiel in Berlin

Im zweiten Auswärtsspiel der jungen JBBL-Saison reist das BBT Göttingen ein zweites Mal nach Berlin. Am Sonntag treffen die Göttinger in der Bundeshauptstadt auf den DBV Charlottenburg (Spielbeginn 13 Uhr).

Das BBT hat sich von der jüngsten Overtime-Niederlage gegen Braunschweig/Wolfenbüttel erholt. Im vierten Spiel der Saison peilen die Rot-Weißen den dritten Erfolg an. „Wir arbeiten hart und wollen durch einen Sieg in Berlin weiterhin in der oberen Tabellenhälfte bleiben. In der Trainingswoche haben wir an unserer Transition-Defense sowie dem Zusammenspiel in der Offense gearbeitet“, berichtet Trainer Sebastian Förster.

Am Wochenende steht die komplette Mannschaft zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht krankheitsbedingt lediglich hinter dem Einsatz von Oliver Herting.

DBV Charlottenburg ist in der Division Ost bislang noch ohne Sieg, konnte der IBBA jedoch einen starken Kampf am ersten Spieltag liefern und unterlag mit nur 3 Punkten.

PM B. L.-B

No comments yet... Be the first to leave a reply!