WNBL: Team Göttingen reist mit Chancen zur BG 2000 Berlin

Vier Mal ist das Team Göttingen des ASC 46 bisher in der Weiblichen Basketball-Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) angetreten. Vier Mal gab es Niederlage, wenngleich diese in zumindest zwei Fällen denkbar knapp waren. Das soll sich am Sonntag ändern, wenn das Team um die Trainer Mirko Heidenreich und Finn Höncher um 13 Uhr beim Tabellenletzten BG 2000 Berlin antritt.

Vor der Partie in der Bundeshauptstadt zieht Finn Höncher angesichts des Saisonstarts ein keinesfalls unzufriedenes Fazit: „Man darf nicht vergessen, dass wir immer noch am Anfang des Projektes stehen. Und es schon beeindruckend ist, wie weit wir schon nach so kurzer Zeit sind Aber wir Coaches sehen auch noch deutlich Luft nach oben. Dennoch kann dieses Spiel ein Sieg für uns werden, wenn wir diszipliniert und mit vollem Einsatz spielen. Einzig eine Krankheitswelle in der letzten Woche mahnt zur Vorsicht. Jedoch sehen Mirko und ich eine gute Chance, die Reise nach Berlin positiv zu gestalten.“

Dabei wird es vor allem darauf ankommen, die bislang in jedem Match gezeigte Phase von Unkonzentriertheiten zu vermeiden. Denn die hat dem jungen Team Göttingen schon mehrfach den durchaus möglichen Sieg gegen eigentlich stärker eingeschätzte Kontrahenten gekostet. Allerdings belegen die vier Auftaktgegner derzeit die Plätze 1 bis 4 der Tabelle, die drei kommenden Gegner liegen auf den Rängen 5, 6 und 8.

Für das Team Göttingen besteht bis Weihnachten also durchaus die Chance, noch ein paar Plätze gut zu machen, um dann in der Rückrunde möglicherweise doch noch in den Kampf um die Play-Offs einzugreifen. Dem Saisonziel Klassenerhalt kommt die Mannschaft auf jeden Fall deutlich näher, wenn bei der BG 2000 Berlin der erste Erfolg gelingt.

PM Team Göttingen

One Response to “WNBL: Team Göttingen reist mit Chancen zur BG 2000 Berlin”

  1. Team Göttingen gewinnt mit 51:66 in Berlin!