U16: 70:62-Heimerfolg gegen Lokalrivalen BG 74 Göttingen

Dem Team Göttingen des ASC 46 reichte beim vierten Aufeinandertreffen der beiden Göttinger Teams in der U16-Basketball-Bundesliga (JBBL) eine durchschnittliche Leistung um den dritten Sieg einzufahren. In einem auf eher mittelmäßigem Niveau geführten Lokalderby gewannen die Königsblauen am Ende verdient mit 70:62 (43:33). Die Mannschaft von Headcoach Sebastian Förster bleibt damit auch im neunten Spiel der Relegationsrunde ungeschlagen, während die BG 74 Göttingen in zwei Wochen in Hannover nun zum Siegen verdammt ist, wenn sie die Lizenz für das kommende Jahr sichern will. Bereits zu Beginn demonstrierte der ASC seine Überlegenheit, führte schnell 11:5 und entschied das erste Viertel mit 28:22 für sich. Im zweiten Viertel setzen sich das Team Göttingen immer weiter Punkt für Punkt ab, ehe einige Konzentrationsfehler und Nachlässigkeiten den Gast wieder ins Spiel kommen ließ, so dass es zur Pause nur noch 43:33 stand. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nur kaum – der ASC 46 legte vor, die BG 74 nach, der Sieg des Relegations-Champions geriet jedoch zu keiner Zeit in Gefahr. Aus einer homogenen Mannschaftleistung, bei der insgesamt neun Spieler punkteten, ragte der jahrgangsjüngere Center Calvin Huppke mit einem Double-Double (15 Punkte / 14 Rebounds) ein wenig heraus. „Das war heute mit Sicherheit kein schönes Spiel, aber am Ende zählt lediglich der Sieg“, so Trainer Förster nach Spielende. „Jedoch sind wir uns alle bewusst, dass wir uns am letzten Spieltag in Rendsburg nochmals deutlich steigern müssen, wenn wir auch das zehnte Spiel in Serie gewinnen wollen“, so der A-Lizenzinhaber weiter.

Punkte Team Göttingen: Donkor 8, Nagel 4, Hauenschild 6, von Richthofen 6, Zentner 7, Achangwa 4, Onwuegbuzie 9, Boakye 11, Huppke 15.

(LV)

No comments yet... Be the first to leave a reply!