Die Veilchen greifen nach dem EuroChallenge-Pokal

EuroChallenge Final Four: BG Göttingen trifft im Finale auf Krasnye Krylia aus Samara

Am morgigen Sonntag, 2. Mai steht für die BG Göttingen das größte Spiel der Vereinshistorie an. Im Finale des EuroChallenge Final Fours in der heimischen Lokhalle treffen die Veilchen auf den russischen Club Krasnye Krylia. Die BG hat somit die Chance als dritter deutscher Europapokalsieger in die Geschichte einzugehen. Tip-Off zum großen Finale ist um 16 Uhr.

Ganz Göttingen fiebert diesem Moment entgegen: Wenn am Sonntag um Punkt 16 Uhr der erste Sprungball über die Bühne geht, wird die Kulisse in der Lokhalle für Gänsehautatmosphäre sorgen. Im Finale um den Gewinn der EuroChallenge stehen sich mit der BG Göttingen und Krasyne Krylia die beiden besten Mannschaften des Wettbewerbs gegenüber. Mindestens 40 Minuten voller Spitzenbasketball, Emotionen und Siegeswille stehen zwischen beiden Titelanwärtern und dem Cupgewinn.

Krasyne Krylia qualifizierte sich mit einem 73:70 Sieg über Scavolini Spar Pesaro für das Finale. Die BG schaltete das französische Top-Team Roanne Basket mit 77:67 aus. Beide Clubs kennen sich bereits aus der LAST 16-Runde. Hier konnte jeweils die Heimmannschaft gewinnen. In Samara (Russland) gab es einen 82:74 Sieg n.V. von Krasyne Krylia. In Göttingen setzte sich die BG mit 89:68 durch. Während die Niederlage in Samara für die Veilchen sehr unglücklich verlief, setzte man sich in der Lokhalle deutlich gegen die ohne den damals verletzten Ernest Bremer angetretenen Russen durch. Im Finale kann Spielgestalter Bremer (ehemals Boston Celtics) jedoch mitwirken. Schon im Halbfinale gegen Pesaro war der US-Amerikaner mit 18 Punkten und vier Assists der überragende Mann auf dem Platz. Ihn zu stoppen wird eine der wesentlichen Aufgaben sein, die auf die BG Göttingen in diesem Finale wartet.

Zudem gilt es den Wirkungskreis des offensiv sehr talentierten Luis Flores (18,6 Punkte im Schnitt) entscheidend einzuengen. Der Shooting Guard aus der Dominikanischen Republik ist einer der auffälligsten Akteure der EuroChallenge. Mit Marcus Douthit, Ralph Biggs, Evgeny Voronov und Valdas Vasylius stehen noch weitere Hochkaräter in Reihen der „roten Flügel“. Gegen diese stark besetzte Mannschaft wird die BG Göttingen erneut die Leidenschaft und die mannschaftliche Geschlossenheit aufbringen müssen, die das Team von John Patrick schon die ganze Saison über auszeichnet. Angeführt von einem umsichtig agierenden Ben Jacobson (13 Punkte im Halbfinale) und einem seit Wochen in Topform spielenden Taylor Rochestie (27 Punkte gegen Roanne), wollen die Veilchen den letzten Schritt in einer aufregenden und sehr erfolgreichen ersten Saison auf europäischer Ebene machen und am Ende den Pokal in den eigenen Händen halten.

Nach ALBA Berlin mit dem Gewinn des Korac-Cups 1995 und dem Mitteldeutschen BC mit Gewinn des FIBA Europe Cup Men im Jahre 2004, wäre die BG Göttingen die dritte deutsche Mannschaft, die einen Europapokal-Wettbewerb erzielt hat.

Spiel um den dritten Platz zwischen Pesaro und Roanne

Im Spiel um den dritten Platz treffen ebenfalls am Sonntag, 2. Mai Roanne Basket (Frankreich) und Scavolini Spar Pesaro (Italien) aufeinander. Spielbeginn in der Lokhalle ist um 13 Uhr.

Tickets für das Final Four

Das sportliche Großereignis des EuroChallenge Final Fours sollte man sich nicht entgehen lassen. Noch sind rund 300 Tickets für das Endturnier erhältlich. Im Internet-Ticketshop unter www.bggoettingen.de können sich die verbleibenden Karten über die „[email protected]“-Funktion gesichert werden. Die Tageskasse in der Lokhalle öffnet am Sonntag, 2. Mai um 10:30 Uhr. Kartenpreise starten bereits ab 45 Euro (Kinderkarten 25 Euro). Beide Sonntagsspiele können mit dem Erwerb eines Tickets gesehen werden.

Kartenpreise

Kartenkategorie 1: Preis (in Euro) 110
Kartenkategorie 2: Preis (in Euro) 90, Ermäßigter Kartenpreis (in Euro) 80
Kartenkategorie 3: Preis (in Euro) 70, Ermäßigter Kartenpreis (in Euro) 60
Stehplatz: Preis (in Euro) 55, Ermäßigter Kartenpreis (in Euro) 45

Pressemitteilung BG Göttingen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*